Seite wählen

INFORMATION

Im Themenfeld Mobilität geht es um die intelligente Mobilität der Zukunft: Um moderne Fahrzeug-Sensorik, intelligente Mobilitätskonzepte in Stadtgebieten, die energieeffiziente Antriebstechnik der Zukunft oder die Verbesserung der Mensch-Maschine-Interaktion beim automatisierten Fahren. Die Technische Hochschule Ulm und die Universität Ulm befassen sich mit diesen Themen im Projekt InnoSÜD in einem interdisziplinären Ansatz aus Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau und Psychologie. 

Neben ihrer Expertise können Hochschule und Universität dabei auf modernste Motor- und Rollenprüfstände, die Innovationszentren DriveU und a-drive, Zentren für Radarsensorik und Kooperationen mit Unternehmen in der Region zurückgreifen. 

ANSPRECHPARTNER

JANNIK MEHRKE

Transformator
Mobilität

Tel. 0731 50 16865
Jannik.Mehrke@thu.de

MAßNAHMEN

Rückblick: Innovationskongress 2019 „Die Intelligente Mobilität von morgen“ 

9. Mai 2019
Technische Hochschule Ulm, Innovationsregion, InnoSÜD

LESEN SIE WEITER

Anwendergeführte Machbarkeits- und Applikationsstudien im Bereich Sensorik

Prof. Dr.-Ing. Klaus Dietmayer, Universität Ulm

LESEN SIE WEITER

Weltlabor / Testzentrum zum Auswerten von sensorerfassten Fahrszenarien 

Prof. Dr.-Ing. Thomas Walter, Prof. Dr.-Ing. Christian Waldschmidt, Technische Hochschule Ulm und Universität Ulm

LESEN SIE WEITER

Teilen von Bewegungsinformation für Mobilitätsinnovationen

Prof. Dr. M. Schlick, Technische Hochschule Ulm

LESEN SIE WEITER

Innovations- und Testzentrum

Prof. Dr. C. Dettmann, Prof. Dr. T. Mayer, Technische Hochschule Ulm

LESEN SIE WEITER

Erfolgreich abgeschlossen

Mensch-Maschine-Interaktion beim automatisierten Fahren

Prof. Dr. Martin Baumann, Universität Ulm

LESEN SIE WEITER

Erfolgreich abgeschlossen

NEUES AUS DEM THEMENFELD

21. April 2022 | Smart City Forum

21. April 2022 | Smart City Forum

Wie kann Neu-Ulm sich intelligenter, nachhaltiger, „smarter“ aufstellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Stadt seit 2021. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, der Wirtschaft und Wissenschaft entwickelt Neu-Ulm bis Ende 2022 ein Integriertes Digitales...

mehr lesen