Seite auswählen

INFORMATION

In der neuen High-Tech-Strategie definiert die Bundesregierung als Zukunftsaufgabe unter anderem die Bereiche Gesundheit und Pflege, Umwelttechnologien, Erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz. An der Schnittstelle dieser Bereiche befindet sich das InnoSÜD-Themenfeld Gesundheit und Biotechnologie, in dem die Hochschule Biberach und die Universität Ulm unter Verantwortung der Hochschule Biberach ihre Innovationskraft in der pharmazeutischen und industriellen Biotechnologie einbringen. 

An den beiden Verbundhochschulen herrschen optimale Bedingungen, um die Überführung neuer Produkte und Verfahren in die Praxis zu befördern: Hochmoderne Labore inklusive einem Skalierungslabor stehen zur Verfügung, das neu entstehende Innovations- und Technologietransferzentrum ITZ Plus in Biberach ermöglicht Transferformate wie Ausgründungen oder Reallabore, und als Mitglied im Verband BioRegionUlm sind die beiden Verbundhochschulen eingebettet in einen Zusammenschluss von Biopharmazie-Unternehmen und kommunalen Partnern in der Region.

ANSPRECHPARTNER

JANOSCH KLEBENSBERGER

Transformator
Gesundheit & Biotechnologie

Tel. 0731 8507 9453
Klebensberger@hochschule-bc.de

MAßNAHMEN

Next Generation Process Technologies

Prof. Dr. Friedemann Hesse, Prof. Dr. Sibylle Ebert, Prof. Dr. Hans Kiefer, Prof. Dr. Kerstin Otte, Hochschule Biberach

LESEN SIE WEITER

Skalierungslabor

Prof. Dr. Heike Frühwirth, Prof. Dr. Chrystelle Mavoungou, Prof. Dipl.-Phys. Axel Bretzke, Prof. Dr.-Ing. Robert Güttel, Hochschule Biberach und Universität Ulm

LESEN SIE WEITER

Trialog Drug Delivery & Medizintechnik

Prof. Dr. Katharina Zimmermann, Hochschule Biberach

LESEN SIE WEITER

Viral Vector Core Facility

Prof. Dr. Stefan Kochanek, Dr. Astrid Kritzinger, Universität Ulm

LESEN SIE WEITER

Anwendungsorientierte Promotionen in der Biomedizin

Prof. Dr. Kerstin Otte, Prof. Dr. Stefan Kochanek, Dr. Astrid Kritzinger, Hochschule Biberach und Universität Ulm

LESEN SIE WEITER

Ausgründungsmentor

PD Dr. Dieter Brockmann, Prof. Dr. Stefan Kochanek, Universität Ulm

LESEN SIE WEITER

NEUES AUS DEM THEMENFELD