Seite wählen

RELEVANZ UND ZIELE

Automatisiertes Fahren hat das Potenzial den Fahrkomfort und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die Voraussetzung für die Nutzung automatisierter Fahrzeuge sind hohe Akzeptanz und angemessenes Vertrauen. Durch menschzentrierte, adaptive Interaktionskonzepte kann dies ermöglicht werden. Grundlage dafür stellt die Entwicklung und Evaluation einer reliablen Messmethode zur Fahrerzustandserfassung dar. Ziel ist es Fahrerzustandsdaten des automatisierten Fahrens zu erheben und regionalen Firmen und Forschungseinrichtungen verfügbar zu machen.

Diese Ziele wurden während der Laufzeit vollumfänglich erreicht, somit wurde diese InnoSÜD-Maßnahme Ende 2021 erfolgreich abgeschlossen.

VORHABEN

Konzeption und Aufbau eines Sensorsystems zur Erfassung des Fahrerzustandes

  • Definition von Fahrszenarien
  • Erhebung der Fahrerzustandsdaten im Fahrsimulator und evtl. im Realfahrzeug
  • Evaluation und Transfer der Ergebnisse

EFFEKTE

Die erhobenen Messdaten sowie das Konzept des Sensorsystems werden regionalen Firmen und Forschungseinrichtungen zur Verfügung gestellt. Die gesammelten Messdaten können dort zur Entwicklung von adaptiven Benutzerschnittstellen in der Mensch-Maschine-Interaktion im Bereich des automatisierten Fahrens beitragen.

TRANSFERFORMATE

In der Maßnahme MM6 stehen zwei Transferkonzepte im Fokus: „Augmented-Test-Reality“ steht für die Erfassung von Sensordaten in realitätsnahen Fahrsimulationen. „Innovationszirkel“ steht für die interdisziplinäre Kompetenzbündelung der Universität Ulm, sowie Kooperationen mit industriellen Partnern.

KOMPETENZEN

Die Abteilung Human Factors befasst sich mit der Erforschung der Interaktion des Menschen mit technischen Systemen und darauf basierend der Entwicklung von innovativen Interaktionskonzepten.

  • Fahrsimulator- und Virtual-Reality-Studien
  • Eye-Tracking
  • Biofeedback

KOOPERATIONSPARTNER

Potentielle Kunden dieser Maßnahme der Universität Ulm sind alle regionalen Firmen, die sich mit dem automatisierten Fahren und mit der Mensch-Maschine-Interaktion beschäftigen. Aber auch für die breite Öffentlichkeit, sowie für Behörden und Zulassungsstellen sind die Ergebnisse von großem Interesse. Aktuelle Kooperationspartner:

  • Hochschule Ravensburg-Weingarten
  • Automobilhersteller (Daimler, Porsche)
  • Zulieferer (Inmach, Adlatus, Bosch)

LEITUNG

Prof. Dr. Martin Baumann, Universität Ulm

AKTIVITÄTEN

24. November 2022 I Abschlusspräsentation SITTT

24. November 2022 I Abschlusspräsentation SITTT

Lösungen für alterssensible Bankdienstleistungen der Zukunft entwickeln, indem man empathisch auf die Zielgruppe eingeht: Diesen Ansatz verfolgt das Team des Projekts „Senior IT Think Tank“ (SITTT) innerhalb von InnoSÜD.

mehr lesen
Pressemitteilung | 9. November 2022: InnoSÜD Impulse – Innovation durch Zusammenarbeit von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft

Pressemitteilung | 9. November 2022: InnoSÜD Impulse – Innovation durch Zusammenarbeit von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft

Was zeichnet eine innovative Region aus? Welchen Impact hat der länderübergreifende Hochschulverbund InnoSÜD gemeinsam mit den regionalen Akteuren erzeugt? Und wie können die entstandenen Transferinitiativen genutzt und weiterentwickelt werden? Um diese Fragen geht es bei den InnoSÜD Impulsen am 9. November 2022 an der Hochschule Biberach. Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr.

mehr lesen
Rückblick: 13. Oktober 2022 | Finale der 3D-Druck-Challenge: HNU zeichnet innovative Ideen aus

Rückblick: 13. Oktober 2022 | Finale der 3D-Druck-Challenge: HNU zeichnet innovative Ideen aus

So war’s – am letzten Feriensonntag, den 11. September 2022, war allerlei geboten. Mit dem Fokus auf dem Aspekt der Nachhaltigkeit verkauften unter anderem Anbieter aus der Region ihre Köstlichkeiten von Wein über Käse- und Wildspezialitäten bis hin zu feinen Backwaren. Zudem bot InnoSÜD in Kooperation mit dem Ulmer Haus der Nachhaltigkeit beim „Science Chat“ Gelegenheit, mit Wissenschaftler*innen über Fragen zum Thema Energie und Nahrung, zu plaudern.

mehr lesen
18. November 2022 | Energiesparworkshop

18. November 2022 | Energiesparworkshop

Sie wollen Strom- und Heizkosten einsparen, wissen aber nicht wie? Ihre Heizungsanlage hat viel zu viele Optionen – Sie wollen aber trotzdem erfahren, wie man mit ein paar einfachen Stellschrauben die Heizung optimiert? Sie befürchten eine Schimmelproblematik und möchten die genauen Gründe dafür erfahren? Sie interessieren sich Strom selbst auf Ihrem Balkon zu erzeugen?

mehr lesen
13. Oktober 2022 | Finale der 3D-Druck-Challenge

13. Oktober 2022 | Finale der 3D-Druck-Challenge

3D-Druck-Interessierte können – nach Anmeldung – am Donnerstag, 13. Oktober 2022, ab 18 Uhr am Finale der Deutschen 3D-Druck Challenge in der Hochschule Neu-Ulm teilnehmen. Sieben Finalisten(-Gruppen) pitchen vor einer Jury um den Sieg. Das Finale findet in der...

mehr lesen
Rückblick: 11. September 2022 – Museumsfest Brot und Kunst

Rückblick: 11. September 2022 – Museumsfest Brot und Kunst

So war’s – am letzten Feriensonntag, den 11. September 2022, war allerlei geboten. Mit dem Fokus auf dem Aspekt der Nachhaltigkeit verkauften unter anderem Anbieter aus der Region ihre Köstlichkeiten von Wein über Käse- und Wildspezialitäten bis hin zu feinen Backwaren. Zudem bot InnoSÜD in Kooperation mit dem Ulmer Haus der Nachhaltigkeit beim „Science Chat“ Gelegenheit, mit Wissenschaftler*innen über Fragen zum Thema Energie und Nahrung, zu plaudern.

mehr lesen