Seite wählen

RELEVANZ UND ZIELE

In der Maßnahme sollen Fragestellungen der Speichereigenschaften und deren Modellierung betrachtet werden. Weiter sollen optimale Betriebsstrategien für verschiedene Anwendungen entwickelt werden.

  • Kategorisierung von Energiespeichersystemen
  • Analyse verschiedener Materialkomponenten
  • Entwicklung von Analysemethoden zur Parameterbestimmung

VORHABEN

Im Rahmen der Maßnahme werden neue Speichersysteme analysiert und deren Umsetzung in verschiedenen Applikationen betrachtet. Zielsetzung ist es, neue Speichersysteme zu analysieren.

Arbeitspakete:

  • Technologie Road-Map
  • Prüfstandsentwurf
  • Transfer
  • Identifizierung der systembestimmenden Parameter
  • Modellbildung von Speichern 
  • Transferierbarkeit von mikroskopischen Modellsystemen auf reale Gesamtsysteme
  • Einfluss der Speicherparameter auf das Speichersystem

EFFEKTE

  1. Analyse der bestehenden Infrastruktur
  2. Entwurf einer Technologie-Road-Map
  3. Workshop mit Industriepartnern
  4. Entwurf einer Zielinfrastruktur
  5. Aufbau und Analyse der Infrastruktur
  6. Start der Entwicklungs- und Transferaktivitäten

TRANSFERFORMATE

Zusammen mit Firmen und Instituten wird eine Technologie-Roadmap erarbeitet sowie ein Nutzungskonzept für vorhandene Laborinfrastruktur als Open Lab für interessierte Kunden, vor allem KMU, entworfen. Folgende Transferansätze können dabei in der Maßnahme vorbereitet bzw. umgesetzt werden:

  • Screening verschiedener Speichermaterialien
  • Screening verschiedener Batteriehersteller
  • Parametrierung von Batteriemodellen
  • Analyse von Batteriesystemen
  • Entwurf und Optimierung von Energiemanagementsystemen

TEAM

Prof. Dr. Walter Commerell, Technische Hochschule Ulm; Prof. Dr. Timo Jacob, Universität Ulm

AKTIVITÄTEN

Förderverein der Technischen Hochschule Ulm öffnet Mentoringprogramm für Studierende im gesamten InnoSÜD-Verbund

Förderverein der Technischen Hochschule Ulm öffnet Mentoringprogramm für Studierende im gesamten InnoSÜD-Verbund

Der Förderverein proTHU der Technischen Hochschule Ulm organisiert ein Mentoringprogramm, bei dem Studierende ab dem 3. Semester ein Jahr lang von einer erfahrenen Führungskraft begleitet werden und an deren Erfahrungen teilhaben. Ab diesem Wintersemester steht diese Möglichkeit auch Studierenden der anderen Hochschulen im InnoSÜD-Verbund offen (Hochschule Biberach, Hochschule Neu-Ulm und Uni Ulm). Die Bewerbungsfrist für die nächste Mentoringrunde endet am 15. November.

mehr lesen