Seite wählen

RELEVANZ UND ZIELE

Dieses Vorhaben des Instituts für digitale Transformation (IDT) der Hochschule Neu-Ulm
unterstützt mittelständische Unternehmen,
(1) Handlungsbedarfe hinsichtlich der digitalen Transformation zu erkennen
und
(2) Roadmaps für die digitale Transformation zu erstellen.

VORHABEN

Viele mittelständische Unternehmen stehen vor der Herausforderung, den eigenen Digitalisierungsgrad im Vergleich zur Branche zu bewerten, den unternehmensspezifischen Handlungsbedarf zu erkennen und hieraus eine Digitalisierungsstrategie und Roadmap abzuleiten.

Im Rahmen dieses Vorhabens werden in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern Checklisten und Reifegradmodelle zur Bewertung des Handlungsbedarfes für mittelständische Unternehmen erarbeitet und mit Unternehmen erprobt. Insbesondere werden branchenspezifische Referenzdatenbanken mit Best Practices aufgebaut.

EFFEKTE

Dieses Vorhaben unterstützt mittelständische Unternehmen, Handlungsbedarf hinsichtlich der digitalen Transformation zu erkennen und eine Roadmap für ihre digitale Transformation ableiten zu können. Die digitale Transformation von mittelständischen Unternehmen soll damit wirkungsvoll unterstützt werden.

Ergebnisse:

  1. Branchenspezifische Reifegradmodelle und Checklisten
  2. Online-Referenzdatenbank mit Best Practices zur digitalen Transformation
  3. Transferworkshops 

TRANSFERFORMATE

Der Know-how-Transfer erfolgt in Form von Innovationszirkeln.

KOMPETENZEN

  1. Methoden-Toolset zur digitalen Transformation von mittelständischen Unternehmen
  2. Reifegradmodelle und Checklisten zur digitalen Transformation
  3. Online-Reifegrad-Tool zur Bewertung der digitalen Reife von Unternehmen

TEAM

Prof. Dr. Klaus Lang, Prof. Manfred Plechaty, Prof. Dr. Walter Swoboda, Prof. Dr. Daniel Schallmo, Hochschule Neu-Ulm

ANMELDUNG FÜR TERMINE

Anmeldung für Termine

AKTIVITÄTEN

Förderverein der Technischen Hochschule Ulm öffnet Mentoringprogramm für Studierende im gesamten InnoSÜD-Verbund

Förderverein der Technischen Hochschule Ulm öffnet Mentoringprogramm für Studierende im gesamten InnoSÜD-Verbund

Der Förderverein proTHU der Technischen Hochschule Ulm organisiert ein Mentoringprogramm, bei dem Studierende ab dem 3. Semester ein Jahr lang von einer erfahrenen Führungskraft begleitet werden und an deren Erfahrungen teilhaben. Ab diesem Wintersemester steht diese Möglichkeit auch Studierenden der anderen Hochschulen im InnoSÜD-Verbund offen (Hochschule Biberach, Hochschule Neu-Ulm und Uni Ulm). Die Bewerbungsfrist für die nächste Mentoringrunde endet am 15. November.

mehr lesen