Seite auswählen

HOCHSCHULE BIBERACH

Biotechnologie, Energie, Bau und Immobilien: Dies sind die thematischen Schwerpunkte der Hochschule Biberach in Studium, Weiterbildung sowie Forschung und Transfer. Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften bietet die HBC ein differenziertes Bachelor- und Masterangebot, ergänzt durch aktuelle Forschungs- und Transferprojekte. Dabei versteht sich die HBC als Bürgerhochschule („civic university“) und als Plattform für Reflexion. Wichtiger Partner für diesen Austausch ist die Region mit ihren Bürgerinnen und Bürgern.

Das Studienangebot der HBC ist praxis- und projektorientiert und erhielt wiederholt Bestnoten in den bundesweiten Rankings. Rund 2500 junge Menschen studieren an der Hochschule Biberach, betreut von 80 Professorinnen und Professoren. Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung sowie die Akademie der Hochschule Biberach bieten berufsbegleitende Qualifizierungsmöglichkeiten – vom Studium on the Job bis hin zu Zertifizierungskursen oder Workshop- und Tagungsprogramme für die berufliche Weiterbildung.

In den thematischen Schwerpunkten der Hochschule arbeiten Wissenschaftler der HBC interdisziplinär zusammen. Derzeit im Aufbau ist das Innovations- und Technologietransferzentrum ITZ Plus. Unter diesem Dach werden insbesondere Technologietransfer und Unternehmensgründung in den Bereichen Energie und Biotechnologie aufgebaut.

Hier bieten sich Anknüpfungspunkte zu InnoSÜD: Die Hochschule Biberach verantwortet dort das Themenfeld Gesundheit und Biotechnologie, wo sie drei Maßnahmen leitet und in einer weiteren hochschulübergreifend mit der Universität Ulm kooperiert. Im Themenfeld Energie leitet die Hochschule Biberach drei Maßnahmen und beteiligt sich zudem mit je einer Maßnahme an den Themenfeldern Mobilität und Transformationsmanagement.
Die Hochschule Biberach ist Gesamtkoordinatorin des Projektes InnoSÜD.

ZUR HOCHSCHULSEITE

AKTIVITÄTEN IN INNOSÜD

Aus dem Verbund: 500.000 Euro für „Accelerate! SÜD“

Land fördert Gründerkultur: Studierende aller Fächer sollen betriebswirtschaftliches Denken erlernen und frühzeitig unternehmerische Selbstständigkeit erfahren: Dafür haben die Verbundhochschulen Hochschule Biberach, Hochschule Ulm und Universität Ulm das Projekt „Accelerate! SÜD“ initiiert.

mehr lesen

Workshop: Klimapolitik als Computerspiel

Welche Faktoren die Treibhausgas-Emissionen der Stadt Biberach beeinflussen und wie sie miteinander zusammenhängen, das untersuchten Studenten der Hochschule Biberach – in einem Computerspiel. Mithilfe des Simulationsspiels Ecopolicy von Malik Management haben sie Simulationen erstellt und mit den realen Entwicklungsdaten der letzten 23 Jahre verglichen.

mehr lesen

Impressionen von der Kick-off-Veranstaltung

4 transformative Hochschulen – 1 transformatives Vorhaben – 1 transformative RegionSo präsentierten sich am 5. April 2018 die Hochschulen Biberach, Ulm und Neu-Ulm sowie die Universität Ulm beim Start-Event des Projekts InnoSÜD, gefördert vom BMBF, an der...

mehr lesen

Wir sind Innovative Hochschule: Der Zuschlag zum Projekt

Foto: (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Thomas Vogel (Rektor Hochschule Biberach), Prof. Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff (Hochschule Biberach), Prof. Dr. Marianne von Schwerin (Prorektorin Hochschule Ulm), Prof. Dr. André Bleicher (Prorektor Hochschule Biberach), Prof. Dr....

mehr lesen