Seite auswählen

Vielfalt der Energiewende: InnoSÜD beim Arbeitskreis Nachhaltige Energiewirtschaft

von | Feb 25, 2019 | Aktivitäten, Energie, HBC

Wie InnoSÜD Transfer zu den Themen Energiewende und Klimaschutz betreibt, darüber berichtete ein Team aus dem Themenfeld Energie der Hochschule Biberach im Februar bei einem Seminar des Arbeitskreises Nachhaltige Energiewirtschaft. Prof. Dr.-Ing. Martin Becker und Laurens Bortfeldt vom Institut für Gebäude- und Energiesysteme (IGE) erklärten, wie sie in ihrem InnoSÜD-Teilprojekt „Transfer Forschungsergebnisse transdisziplinär in der Energiewende“ mithilfe eines Computerspiels Zusammenhänge im Bereich Energie und Klima begreifbar machen. Mit dem sogenannten Gamification-Ansatz will das Projekt ein systemisches Denken und Handeln fördern, bei dem Wirkung und Gegenwirkung von Entscheidungen besser berücksichtigt werden; als Modell dient die Stadt Biberach.

InnoSÜD-Mitarbeiter Leander Stützel stellte ein weiteres Transferprojekt der Hochschule Biberach vor: Das Feldlabor für Regenerative Energiesysteme. Weitere Beispiele für Projekte der Hochschule im Sinne einer Transferhochschule wurden ebenfalls genannt, darunter Aktivitäten wie die E-Roller-Flotte „HBC.Move“ mit der dazugehörigen E-Ladestation „Hybrid Cube“ oder die Erarbeitung eines Klimakonzeptes für die Zielsetzung „Klimaneutraler Campus bis 2040“.

Bei dem dreitägigen Seminar tauschten sich Lehrende und Forschende von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg unter dem Leitthema „Vielfalt der Energiewende“ Veranstaltet wurde es vom Referat für Technik und Wissenschaftsethik an den HAW des Landes Baden-Württemberg.

Text: D. Barsch