Seite auswählen

Wer gerne hochautomatisiertes Fahren ausprobieren möchte, kann das im Fahrsimulator an der Universität Ulm tun: Dort startet am 7. Mai eine Studie im Rahmen des InnoSÜD-Teilprojekts „Mensch-Maschine-Interaktion beim automatisierten Fahren“. Mitmachen können volljährige Personen mit Führerschein. Die Teilnahme dauert etwa 2,5 Stunden, als Entschädigung gibt es 20 – 23 Euro oder 2,5 VP-Stunden. Zur Erhebung der Daten werden Sensoren auf der Haut angebracht. Es ist nicht nötig, sich dafür zu entkleiden, es wird jedoch empfohlen, kein Kleid anzuziehen. 

Die Studie findet statt an der Universität Ulm West, Raum 41.1.112

Anmeldung mit E-Mail-Adresse und verbindlicher Terminwahl erforderlich. 

Kontakt für Rückfragen: Jasmin Leitner (jasmin.leitner@uni-ulm.de) und Tirza Metzen (tirza.metzen@uni-ulm.de).