Seite auswählen

[Ulm/Neu-Ulm] Berlin, Frankfurt, Köln… In vielen deutschen Städten treffen sich Anhänger und Anwender agiler Methoden bereits regelmäßig zu sogenannten „Scrumtischen“. Das Wortspiel aus „Scrum“ und „Stammtisch“ deutet darauf hin: Hier geht es um den zwanglosen Austausch rund um die Themen Agilität im Allgemeinen und Scrum – als die prominenteste Methode zur agilen Entwicklung komplexer Produkte – im Speziellen. Auch in der Region Ulm und Neu-Ulm ist das nun möglich: Am 28. März findet hier der erste Scrumtisch statt.

Eingeladen sind nicht nur Scrum-Anwenderinnen und -Anwender aus den Bereichen Produktmanagement und IT, sondern alle, die agile Methoden in ihrem Unternehmen einsetzen oder dies vorhaben. Ziel ist es dabei, Projekte schnell, flexibel und ohne Rücksicht auf Hierarchien umzusetzen.

Veranstaltet wird der Scrumtisch vom InnoSÜD-Teilprojekt „Innovation Circle Agile Produkt- und Systementwicklung – CAPS“. In bislang vier Workshops hat das Team des Teilprojektes an der Hochschule Neu-Ulm bereits dazu eingeladen, sich bei Impulsvorträgen und Diskussionsrunden über agile Methoden zu informieren und auszutauschen.

Bei den gut besuchten Workshops entstand der Wunsch nach noch mehr Gelegenheit zum Austausch. Mit dem Scrumtisch gibt es diese Gelegenheit jetzt; der nächste Workshop zum Thema ist für Juli 2019 ebenfalls schon in Planung. Außerdem gibt es Gruppen in den sozialen Netzwerken XING und LinkedIn, in denen Interessierte sich vernetzen können.

Erster Scrumtisch Ulm/Neu-Ulm – Der Termin im Überblick

28. März 2019
19:00 Uhr
Ulm/Neu-Ulm – der genaue Ort wird noch bekanntgegeben

Um Anmeldung bis 21. März wird gebeten.

Mehr Informationen zum Teilprojekt „Innovation Circle Agile Produkt- und Systementwicklung“: Hier weiterlesen.