Seite wählen

Am 20. Mai 2021 fand bereits zum zwölften Mal der InnoSÜD-Gründer:innen-Lunch statt. Zahlreiche gründungsbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich in gemütlicher Runde zu einer gemeinsamen virtuellen Mittagspause. Zu Gast war dieses Mal Dr. Bernhard Wieland, Uni-Ulm-Almnus und erfolgreicher Gründer des KI-Start-ups „phinc GmbH“, und berichtete über seine Erfahrungen in der Start-up-Szene. InnoSÜD-Ausgründungsmentorin Dr. Birgit Stelzer moderierte die Veranstaltung, welche wie immer digital via Zoom stattfand.

Dr. Wieland gab wertvolle Tipps an die Teilnehmenden weiter:

  1. Der wichtigste Tipp zuerst: Um den Product-Market-Fit zu erreichen, vom ersten Tag an mit so vielen (potenziellen) Kunden sprechen und arbeiten wie möglich.
  2. Nicht am Markt vorbei entwickeln (siehe erster Tipp).
  3. Es reicht in der Regel nicht, ohne oder nur mit einem Pilotkunden zu arbeiten. Die Gefahr ist groß, zu speziell für diesen Kunden zu entwickeln, was sich dann nicht übertragen lässt (siehe zweiter Tipp).
  4. Achtung: Mit EXIST Stipendien wird man schnell „bequem“. Deshalb jeden Tag so handeln, als ob EXIST nächsten Monat zu Ende wäre. Es hilft, Anspannung und Druck oben zu halten, um zielgerichtet zu entwickeln.
  5. Sich mit anderen Gründer:innen vernetzen, um weitere, hilfreiche Tipps zu erhalten.

Der nächste Termin der Event-Reihe wird wie immer hier bekannt gegeben.

Text: Anne Eschenweck, Julia Herrmann